100 Jahre Weimarer Verfassung

Christoph Gusy

Resumen


Vor 100 Jahren, am 14.8.1919, trat die Weimarer Verfassung in Kraft. Ein Blick in ihren Text mag überraschen. Allgemeines und gleiches 
Wahlrecht; Mitwirkung des Volkes an der Gesetzgebung und 
Partizipationsmöglichkeiten der Bürger; Anläufe zur einer Kontrolle der 
Staatsgewalt durch Gerichte einschließlich eines Verfassungsgerichts; 
Sozialpartnerschaft durch Mitbestimmung; wirtschaftliche und soziale 
Garantien bis hin zum Mindestlohn; Recht auf Bildung und Erziehung zu 
„staatsbürgerlicher Gesinnung“ und Völkerversöhnung; Gleichberechtigung 
von Frauen und Männern, Chancengleichheit für einzelne benachteiligte 
Gruppen und im Bildungswesen, vielleicht sogar Ansätze von 
Nachhaltigkeit. Alles dies war in der Weimarer Verfassung bereits 
angelegt

Fecha de envío /Submission date: 26/04/2019

Fecha de aceptación / Acceptance date: 8/05/2019


Palabras clave


Weimarer Verfassung, Nationalversammlung, Demokratie, Repub-lik, Grundrechte, Ende der Republik

Texto completo:

PDF (Deutsch)


DOI: http://dx.doi.org/10.17811/hc.v0i20.602

2008. Todos los derechos reservados al Seminario Martinez Marina.Condiciones de UsoPrivacidad